top of page
Suche
  • David Pfeiffer

Lerngang zum Welttag des Buches

Am Montag, dem 22.04.2024, waren die Füchse- und Känguruklasse zu Besuch in einer Buchhandlung. Im Gegensatz zu einer Bibliothek, wo man Bücher ausleihen kann, kann man sie in einer Buchhandlung kaufen. Zuerst durften wir in dem Buchladen ein bisschen herumstöbern und schauen. Es gab ganz viele Bücher, nämlich für Kinder und Erwachsene, mit Bildern und ohne Bilder und sehr verschiedene Bücher, zum Beispiel: Mangas, Reisebücher, Romane, Märchen, Comics und Schulbücher. Die Mangas sind spannend, weil sie nicht einfach gewöhnliche Bücher sind, sondern man liest sie von hinten nach vorne. Mangas sind japanische Comics. Auch Spielzeuge und Stifte waren im Angebot. Es war cool. Dann begrüßte und Frau Tritschler und stellte uns Quizfragen. Sie sagte uns, dass es keine falschen Fragen und Antworten gibt. Außerdem erklärte sie uns, dass es, nur weil ein Buch größer ist, nicht heißt, dass da auch mehr drinsteht. Dann begann das Quiz. Frau Tritschler fragte uns, warum der Welttag des Buches am 23. April ist? Es ist der Geburtstag von William Shakespeare, einem berühmten Schriftsteller. Eine der Fragen hieß: Was ist das häufigste gekaufte Buch?“. Die meisten dachten, es wäre Harry Potter. Jemand meinte „One Piece“. Die Antwort aber war: Die Bibel mit 5,3 Mrd. verkaufter Bücher! Eine weitere Frage war, wie viel wohl ein Autor an einem Buch verdient, das 10€ kostet. Die Antwort war: 0,30€. Alle waren schockiert. Im Anschluss an das Quiz durften wir uns wieder frei umschauen. Es war toll, dass wir uns nach Büchern umgucken konnten. Als wir gegangen sind, haben wir alle ein kostenloses Buch bekommen, das Welttagsbuch. In diesem Jahr heißt es: „Mission Roboter“. Es hat sehr Spaß gemacht. In der Schule hat ein Junge entdeckt, dass ein Buch 2€ kostet. Für beide Klassen wären das 66€ gewesen. Ganz schön viel Geld. Alles war wirklich sehr spannend.





19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Preisverleihung "Zu Fuß zur Schule"

Am 23. Januar 2024 machte sich die Pinguinklasse gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Jach sowie den Begleitpersonen Frau Danner und Frau Schuchmann auf den Weg in die Innenstadt. Der Grund hierfü

Commentaires


Grundschule  Klingenberg

bottom of page